Tipps für den Erwerb von Kryptowährungen

Im digitalen Zeitalter hat einiges ein ordentliches Upgrade bekommen. Unsere Mobiltelefone sind schneller und besser geworden, und genau so verhält sich auch die Börse.
Nur noch von Montags bis Freitags mit den öffentlichen "Börsenartikeln" handel zu treiben ist vorgestern, die Kryptowährung Börse explodiert und mit jeder verstrichenen Minute die du nicht einsteigst könntest du Gewinne verpassen die du nicht verpassen willst! Bevor du jetzt auf die Idee kommst: "ich muss auf der nächstbesten Seite Bitcoin kaufen" , schauen wir uns doch erstmal an:

Was Kryptowährung überhaupt ist!

Kryptowährungen sind streng genommen einfach nur ein digitales Zahlungsmittel, stumpf gesagt Geld. Nur das der Wert nicht wie bei den üblichen Währungen relativ konstant bleibt und sich durch die teilweise heftigen Kursschwankungen theoretisch im Sekundentakt Geld verdienen lässt. Sofern du mit dem täglichen Handel, mit zum Beispiel Ripple kaufen und dann wieder verkaufen, Gewinne erzielst kannst du dich schon Daytrader nennen und bist mit dabei auf der Welle.

shield-64065_960_720-300x300.jpg

Wie kaufe ich Kryptowährungen?

Theoretisch gibt es mittlerweile Zahllose Anbieter bei denen du direkt Bitcoin kaufen kannst. Andere Anbieter fungieren nur als Plattform und verdienen daran das die Community über diese Plattform ihre Trades abwickelt.
Doch bevor du überhaupt deine Litecoin kaufen kannst brauchst du erst einmal eine Brieftasche für dein Digitales Geld. Diese Geldbörse nennt sich ganz einfach Wallet und in ihr wird deine Kryptowährung aufbewahrt.

 

Wallet Vergleich

Es gibt drei verschiedene Arten von Wallet. Die verbreitetste ist wohl einfach die online Wallet. Du erstellst über einen Anbieter deiner Wahl ein "Konto" und setzt deine Zugangsdaten fest.
Des weiteren gibt es die Möglichkeit sich Software runterzuladen und die Wallet als gespeichertes Programm auf dem Rechner zu haben.
Die sicherste Variante ist
aber die Hardware. Hier werden deine Bitcoin auf einem Speichermedium gesichert, zum Beispiel ein USB stick.
Wenn du jetzt Neo handeln möchtest macht es eigentlich keinen unterschied welche Wallet du hast, ablegen kannst du deine erworbene Kryptowährung in jedem Wallet.

Die einen schwören darauf jetzt Ethereum kaufen und morgen reich werden. Andere bleiben dem Bitcoin treu. Klar ist nur: Mit Kryptowährungen lassen sich enorme Gewinne erzielen, entweder du nutzt jetzt die Chance und steigst ein oder du lässt dir die Chance entgehen und jemand anders nutzt sie.

Worauf wartest du?
Nicht umsonst ist alleine der Bitcoin mittlerweile seit 2009 ein anerkanntes Zahlungsmittel und seit den etwa neun Jahren des Bitcoins haben sich bereits 4500 andere Kryptowährungen etabliert mit denen sich genau wie mit dem Bitcoin großartige Gewinne in Kurzer Zeit erzielen lassen.

Welche Partnerbörese passt zu mir?

 

release-838624_640.jpgDamit Sie einen Partner finden, der zu Ihnen passt, sollten Sie zunächst die richtige Partnerbörse finden. Partnerbörsen werden in der heutigen Zeit immer beliebter, jedoch gibt es auch zahlreiche unseriöse Kontaktbörsen im Internet. Einige Betreiber nehmen es beispielsweise nicht so genau mit Ihrer Anonymität Es lohnt sich daher, die verschiedenen Singlebörsen miteinander zu vergleichen, um herauszufinden, ob sie wirklich einhalten, was sie Ihnen versprechen. Dieser Partnerbörsen Test wird Ihnen dabei helfen, die beste Partnerbörse zu finden.


PARSHIP im Partnerbörsen Test


PARSHIP gehört zu den renommiertesten und beliebtesten Online-Partnerbörsen Deutschlands. Das macht sich vor allem an der Tatsache bemerkbar, dass sie mit Abstand die meisten Neuanmeldungen zu verbuchen haben. Zurzeit kann die Partnerbörse über 5 Millionen Mitglieder verbuchen. Darüber hinaus, wurde PARSHIP in den letzten Jahren mit zahlreichen Auszeichnungen versehen. Bedenkt man den tadellosen Service, die einfache Bedienung und die Übersichtlichkeit der Börse, sind die Auszeichnungen der letzten Jahre durchaus berechtigt. Es wird vor allem auf Qualität geachtet und so ist das Bildungsniveau überdurchschnittlich gut. Auf diese Weise ist eine hohe Kundenzufriedenheit garantiert. Zwar bietet diese Partnerbörse auch eine App für das Smartphone an, jedoch erfordert die Bedienung zumeist viel Fingerspitzengefühl. Daher ist die Bedienung über den Laptop oder Computer empfehlenswert. Doch dieser Kritikpunkt bleibt der Einzige. Auch die Kosten bleiben bei PARSHIP überschaubar. So ist eine Anmeldung beispielweise mit keinerlei Kosten verbunden. Bis auf das Versenden von Anfragen, ist die Nutzung der Partnerbörse PARSHIP völlig kostenlos.


Elite Partner im Partnerbörsen Test


Bei ElitePartner handelt es sich ebenfalls um eine der führenden Internet- Partnervermittlungen Deutschlands. 2004 gegründet, hat ElitePartner seitdem eine konstant steigende Anzahl an Neuanmeldungen zu verbuchen. Zurzeit sind es rund 4,1 Millionen. Hier halten sich männliche und weibliche Mitglieder übrigens die Waage. Die Partnerbörse ist seit 2005 TÜV-geprüft und zeichnet sich durch eine sehr hohe Qualität der Mitglieder und damit verbunden durch tolle Partnervorschläge und eine hohe Kundenzufriedenheit aus. Immerhin wirbt ElitePartner damit, dass 68% der Mitglieder Akademiker sind. Dadurch wird gesichert, dass die Mitglieder allesamt geprüft sind. Eigens dafür, hat EitePartner rund dreißig Mitarbeiter im Bereich Kundenservice eingestellt, die sich 7 Tage in der Woche um die love-813880_640.jpgZufriedenheit Ihrer Kunden kümmern und beispielsweise Fake Profilen konsequent die Stirn bieten. Etwa 25 Prozent der Neuanmeldungen werden in diesem Zuge von der Börse abgelehnt, um den Standard hoch zu halten.

Der Fragebogen, der nach der Anmeldung ausgefüllt werden muss, umfasst circa 80 Fragen und ist in 20 Minuten ausgefüllt. Falls er jedoch unterbrochen werden muss, werden die Daten gesichert und Sie können beim nächsten Mal dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben. Der größte Teil wird bequem in Form von Multiple-Choice-Fragen beantwortet. Anschließend können bis zu drei Fotos hochgeladen werden, wobei hier Anonymität gewahrt wird. So können Betrachter Ihr Bild erst scharf sehen, wenn Sie es Ihnen ausdrücklich erlauben. Die Preise bewegen sich im Bereich von 25 – 50 Euro monatlich. Kein Schnäppchen, aber dafür ist hochwertige Qualität gesichert.

Große Auswahl aus vielen unterschiedlichen Kreditkarten

credit-card-1599787_1280.jpgWenn man sich eine Kreditkarte zulegen und anschaffen möchte, dann steht man vor einer sehr großen Auswahl an vielen unterschiedlichen Anbietern und auch vor einer sehr großen Auswahl an vielen verschiedenen Arten von Kreditkarten. So können zum Beispiel Studenten von einer Studenten Kreditkarte profitieren, welche mit bestimmten Konditionen ne Rahmenbedingungen ausgestattet ist. Regelmäßig werden Tests durchgeführt, bei welchen unterschiedliche Aspekte der Kreditkarten der unterschiedlichen Anbieter betrachtet und miteinander verglichen werden. Nicht immer ist jedoch der Testsieger Kreditkarte die passende für jeden Nutzer, weshalb sich ein Vergleich der unterschiedlichen Anbieter immer lohnt und auszahlt, um seine passende und persönliche Kreditkarte zu finden.

Kosten für die Kreditkarten

Ein interessanter Aspekt, welcher für die Kunden wichtig ist und, in welchem sich sie unterschiedlichen Kreditinstitute unterscheiden, sind die Kosten und Gebühren, welche für eine Kreditkarte anfallen können.
Grob gesagt, lassen sich die Kreditkarten in zwei Kategorien aufteilen. Auf der einen Seite stehen die Kreditkarten, welche mit Gebühren versehen sind und für welche der Kunde, wenn dieser bestimmte Leistungen in Anspruch nimmt, Geld zahlen muss und auf der anderen Seite steht die kostenlose Kreditkarte. Eine Kreditkarte ohne Gebühren zeichnet sich dadurch aus, dass bei dieser all die Gebühren, oder zumindest ein großer Teil der Gebühren, welche bei einer kostenpflichtigen Kreditkarte anfallen, für den Nutzer entfallen.
Die Gebühren sind bei den gebührenpflichtigen Kreditkarten bei den verschiedenen Kreditinstituten unterschiedlich und richten sich bei der Höhe immer nach den individuellen Bedingungen der einzelnen Anbieter.
So können Gebühren in
unterschiedlicher Höhe für die Eröffnung und Aktivierung der Kreditkarte, für die Anhebung von Bargeld und auch für den Auslandseinsatz der Kreditkarte außerhalb der Eurozohne anfallen.

Die Zinsen für die Kreditkarten


credit-cards-509330_960_720.pngWie es bei einem Kredit auch der Fall ist, können für die Nutzung einer Kreditkarte für den Kunden bestimmte Zinsen in einer gewissen Höhe anfallen. Auch hier stehen sich wieder zwei Arten der Kreditkarte gegenüber.
Es gibt Anbieter auf dem Markt, welche Zinsen von seinen Kunden verlangen und es gibt Anbieter, welche auf die Sollzinsen verzichten.
Zinsen fallen bei den Anbietern in der Regel dann an, wenn der Nutzer, welcher den Kredit in Anspruch genommen hat, die Summe nicht als Ganzes, sondern als Teilzahlungen an das Kreditinstitut zurückzahlen möchte. Wie hoch die Zinsen dabei sind, kommt immer auf die individuellen Bedingungen des Kreditinstitutes an.
Es gibt, wie bereits erwähnt, jedoch auch Anbieter, welche vollkommen auf die Sollzinsen verzichten. In der Regel ist die bei Anbietern den Fall, bei welchen die Summe, welche der Kunde in Anspruch genommen hat, jeden Monat als Ganzes zurückgezahlt wird.

Die verfügbare Summe


Das Geld, was der Nutzer mit der Kreditkarte ausgeben kann, kann je nach Anbieter begrenzt sein.
Einige Anbieter lassen eine starke Belastung der Kreditkarte und eine anschließende Rückzahlung in Raten zu, während andere Anbieter die gesamte Summe in einem Monat zurückfordern.
Zu guter letzt gibt es die Möglichkeit der Prepaid Kreditkarte, welche der Nutzer immer wieder, guthabenbezogen, aufladen muss.